Nur mal kurz in die Erde rein? Nein!

Auch Schweizer Biogemüse stammt von Holland, Israel und Tunesien. Viele Betriebe kaufen alle ihre Setzlinge ein. Lauch beispielsweise kommt häufig von Nordafrika, so wird er besonders gross. Uns kommt das vor wie: Nur mal kurz in die Erde rein und dann ab in den Verkauf.

Die Anzucht ist eine sehr aufwendige und heikle Tätigkeit, welche jedoch entscheidend mehr Autonomie bringt. Eben bei der Wahl der Herkünfte oder der Sorten. Und eine etwas geringere Abhängigkeit von langen Lieferketten.